Was

Fotoausstellung “Anders sein – anders sehen” in Darmstadt

17 Momente in der Zeit eingefroren, 17 Bilder von Menschen, die über 24 Jahre hinweg auf drei verschiedenen Kontinenten aufgenommen wurden.

Menschen die anders sind, anders aussehen, ander(sartige)e Menschen sehen, Menschen die anders sehen und Menschen die anderes sehen. Nicht in knalligen, offensichtlichen Gegensätzen, sondern in kleinen, oft sehr feinen Differenzen.

Keines der Bilder ist gestellt. Alle sind echt, aufgenommen ohne Ankündigung, ohne Vorbereitung, ohne Schminke, ohne Photoshop. Insofern gibt es im Theater im Pädagog keine Kunstfotografie zu sehen, sondern journalistische Fotografie, die erst durch die Befreiung aus ihrem temporalen und lokalem Kontext und der Zusammenstellung als Ausstellung einen allgemeinen (künstlerischen?) Anspruch gewinnt.

Daher werden die Fotos auch ohne jede Benennung von Zeit und Ort bleiben. Die Besucher der Ausstellung sollen nicht durch Vorurteile und anderer Kopf-Bilder gelenkt oder in der Wahrnehmung des Bildes belastet werden. Denn das Werk wird erst in Interaktion mit dem Betrachter vollendet.

[Die hier auf der Seite zu sehenden Bilder sind nicht Teil der Ausstellung, jedoch auch aus dem Fundus von Carsten Buchholz]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.